Hier finden Sie stets die aktuellste Version von SATlive zum Download.

Die aktuelle Version 1.70.60 können Sie hier herunterladen.

Die Anleitung alleine gibt es hier zum Download. Sie ist im Installer enthalten.

Weitere Sprachdateien finden Sie hier.

Ein Dokument zum zeitlichen Anpassung von Lautsprechern finden Sie hier.

Hinweis: Nach dem Download können Sie die Software 30 Tage testen. Details dazu finden Sie in der Anleitung.

Aktuelle Version: 1.70.60
  • Behoben: Zuweisung Quick-Trace ohne Filter wendet Filter an.
  • Behoben: Zuweisung Quick-Trace überschreibt Darstellungseinstellungen des Quick-Traces (Kurvendicke und Füllung).
  • Behoben: Lärmschwelle ohne Funktion.
  • Behoben: Vertikale Verschiebung der Quick-Traces im Web-Client ohne Funktion.
  • Verändert: Darstellung Einstellungsfenster Amplitudenschwelle modifiziert.
  • Neu: Lärmschwelle optional ( Sichtbarkeit einstellbar in Einstellungen -> Messung).

Änderungen in vorhergehenden Versionen

  • Neu: Allpass-Filter erster und zweiter Ordnung in der virtuellen Frequenzweiche.
  • Neu: Die Resultate des Delayvorschlags können im Fenster Virtuelle Zeitverschiebung aus dem Menü direkt aufgerufen werden.
  • Neu: Die Virtuelle Zeitverschiebung kann nun samplegenau (0.021 ms) eingestellt werden.
  • Behoben: Verlassen der Messung Übertragungsfunktion dauert (zu) lange.
  • Behoben: Ältere Akustikdaten erzeugen beim Laden eine Fehlermeldung.
  • Behoben: Einstellung Bandbreite für Bereich werden nicht gespeichert.
  • Behoben: Hilfslinien fehlen in der Phasenanzeige Impedanz.
  • Neu: Icons für Bereichsauswahl.
  • Überarbeitet: Menü Bereichsauswahl.
  • Überarbeitet: Bereichsinfo FFT Modul.
  • Behoben: Keine Peakanzeige im RTA ( Mikrofoneingang).
  • Behoben: Falsche Farbe bei Markierung im RTA.
  • Behoben: Bereichszoom in der RTA Darstellung.
  • Neu: Tags ermöglichen eine schnelle Beschriftung der Quicktraces.
  • Neu: Globale Steuerung der Quicktraceanzeige im Modul Impulsantwort.
  • Behoben: Probleme mit der Triggerung im Oszilloskop.
  • Neu: Anzeige Triggerschwelle im Oszilloskop.
  • Neu: Beschriftung der Quicktraces im Web – Interface mit Hilfe der Tags möglich.
  • Neu: Automatische Amplitudenanpassung der Impulsantwort im Web – Interface.
  • Verbessert: Geschwindigkeit und Stabilität des Web – Interfaces, speziell in Verbindung mit langsamen Netzwerken.
  • Verbessert: Berechnung der Schroederkurve und der raumakustischen Daten.
  • Diverse interne Fehlerbehebungen und Optimierungen.
  • Überarbeitet: Signalauswahl im Tongenerator als Menü.
  • Erweitert: Single-Shot und Auto-Trigger neu im Oszilloskop.
  • Verbessert: Schnellere Anzeige der tiefen Frequenzen in der Übertragungsfunktion.
  • Behoben: Probleme mit der Parametereingabe im virtuellen Equalizer.
  • Neu: Zeitspeicher zeigen Polaritätsinfo.
  • Neu: Speichern und Laden von Zeitspeichern.
  • Neu: Globales Ein-/Ausblenden der Zeitspeicher.
  • Verbesserung: Einheitliches Menü für die Zeitspeicher im Delayfinder, MAT – Modul und IR – Modul.
  • Neu: Anwendung des virtuellen Eqs bei Speicherung der Summenkurve abschaltbar.
  • Neu: Optimierung auf Phasendifferenz kleiner 60° im Delayvorschlag.
  • Überarbeitet: Anzeige der Einzelwerte im Delayvorschlag.
  • Neu: Einzelne Optimierungen können im Delayvorschlag ausgeblendet werden.
  • Neu: Größe der Quicktrace – Tasten kann verändert werden.
  • Neu: Mit dem Tracemanager können Amplitudengänge im Hintergrund der Impedanzmessung angezeigt werden.
  • Neu: Wiedergabe von wav-Dateien  im Tongenerator möglich..
  • Überarbeitet: Zusätzliche Funktionen im Tracemanager.
  • Behoben: Probleme bei der Anzeige der Gruppenlaufzeit.
  • Option Bei Zuweisung anzeigen zum Menü Quicktraces hinzugefügt. Damit kann die automatische Anzeige der Kurve bei der Zuweisung deaktiviert werden.
  • ASIO Konfiguration kann über das Webinterface gewählt werden.
  • Tastenkombination Shift + A passt die vertikale Skalierung an den gewählten Bereich der Impulsantwort. an.
  • Tastenkombination Shift + P setzt den Cursor auf den Peak im gewählten Bereich der Impulsantwort.
  • Delayspeicher und Zeitmarkierungen zusammengefasst.
  • Automatische Erzeugung von Dateinamen im Modul Impulsantwort.
  • Ausschnitt der Impulsantwort kann an der Cursorpositon ausgerichtet werden.
  • Der Cursor kann auf den Peak im Ausschnitt der Impulsantwort gesetzt werden.
  • Die Positionen des Peaks in der gesamten Impulsantwort und im Ausschnitt werden in der Delaymatrix angezeigt.
  • Alle zehn Zeitmarkierungen werden im Webinterface unterstützt.
  • Zugriff auf die Delaymatrix über das Webinterface.
  • Zugriff auf den Delayfinder über das Webinterface.
  • Starten und Speichern im Modul Impulsantwort über das Webinterface.
  • Zeichenroutinen optimiert.
Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klicken, dann erklärst du Dich damit einverstanden.

Schließen